[an error occurred while processing this directive] Die Mongolische Jurte (Ger) [an error occurred while processing this directive]
  home Die Mongolische Jurte  
wohnen unterwegs
[an error occurred while processing this directive][an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] This page in english languageThis page in english language | Kontakt | Sitemap [an error occurred while processing this directive] | Suchen

Ein Haus zum Mitnehmen

Die Jurte (englisch: Yurt, mongolisch: Ger) ist die traditionelle Wohnbehausung der Nomaden in der Mongolei, sowie in den benachbarten Ländern bis hinüber in die Türkei. Es handelt sich um eine zeltähnliche Konstruktion aus einem Holzgerüst mit einer Eindeckung aus Wollfilz. Eine traditionelle Jurte kann sehr schnell demontiert und wieder neu aufgebaut werden, und lässt sich (ohne Holztür) auf zwei Kamelen transportieren. Heute passt sie problemlos auf ein kleines Geländefahrzeug.

Eine junge Familie empfängt einen Besucher in ihrer Jurte

Dschingis Khan Has Just Left the Building...

Die Grundform der Jurten hat sich seit Dschingis Khan's Zeiten fast nicht verändert. Die zu beobachtenden Änderungen sind die Folge von neuentwickelten handwerklichen Techniken, wie z.B. der Tischlerei. Dadurch entstand eine raffiniert gezimmerte hölzerne Krone (heute häufig mit Verglasung) an Stelle eines einfachen gebogenen Holzreifs. Noch offensichtlicher ist der Einsatz einer Holztür statt eines Vorhanges aus Filz, und natürlich der eiserne Ofen mit Rauchabzug an Stelle eines offenen Feuers.

Wir haben versucht, so viel Informationen zur schönen Bauform der Jurten zusammenzutragen, wie möglich. Dies geschah aus architektonischem, kulturellem, sowie auch einfach persönlichem Interesse. Auch wenn der nomadische Lebensstil in der Mongolei noch sehr lebendig ist, wird er doch von modernen Einflüssen laufend mehr verändert, und auf Dauer auch gefährdet. Wir hoffen dazu beitragen zu können, dass die Tradition der Jurten weiterlebt!